Wassereinbruch in Biebelsheim

Wassereinbruch in Biebelsheim

Datum: 30. Juni 2024 um 0:15 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfe 1
Einsatzort: Biebelsheim & Pfaffen-Schwabenheim
Einsatzleiter: F. Klamt
Mannschaftsstärke: 3
Einheiten: FF Pleitersheim, FF Biebelsheim, FF Pfaffen-Schwabenheim


Einsatzbericht:

Symbolbild
(Symbolbild | © P. Köhler)

Kurz nach Mitternacht auf Sonntag, den 30. Juni, wurde die Freiwillige Feuerwehr Pleitersheim infolge eines schweren Gewitters mit starken Regenfällen zu mehreren Einsatzorten gerufen. Durch die heftigen Niederschläge war Wasser in zahlreiche Keller eingedrungen.

Alarmierung nach Biebelsheim

Zunächst erreichte die Kameraden ein Alarm aus Biebelsheim. Mit einer dreiköpfigen Besatzung machten sich die Pleitersheimer unverzüglich auf den Weg, um dortige Anwohner zu unterstützen. Vor Ort stellte sich jedoch rasch heraus, dass keine weitere Hilfe vonnöten war. Die örtlichen Kräfte hatten die Lage in Biebelsheim bereits gut im Griff.

Unterstützung in Pfaffen-Schwabenheim

Aufgrund der Entwarnung in Biebelsheim wurde in Rücksprache mit der Funkeinsatzzentrale (FEZ) entschieden, die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim zu unterstützen. Auch dort war durch die starken Regenfälle Wasser in mehrere Keller eingedrungen, was ein schnelles Eingreifen erforderlich machte. Der Wassereinbruch in den Kellern war jedoch stets nur einige wenige Zentimeter hoch, was die Arbeit der Einsatzkräfte erheblich erleichterte.

Mit vereinten Kräften gelang es, das Wasser aus den betroffenen Kellern abzupumpen und den Bewohnern in dieser Notlage zu helfen, soweit die in der Regel für größere Schadfälle ausgelegten, schweren Gerätschaften der Feuerwehr dies erlaubten. Dank der guten Zusammenarbeit aller beteiligten Einheiten konnten die Einsätze zügig und effektiv abgearbeitet werden.

Für die Freiwillige Feuerwehr Pleitersheim endete der Einsatz gegen 2:00 Uhr am Morgen.

Das könnte dich auch interessieren …