Ausbildung in Technischer Hilfe

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr gehört neben der Brandbekämpfung die Technische Hilfe. Diese definiert sich als: “Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren für Leben, Gesundheit oder Sachen, die aus Explosionen, Überschwemmungen, Unfällen und ähnlichen Ereignissen entstehen und mit den entsprechenden Einsatzmitteln durchgeführt werden”. Verglichen mit der Zahl an Bränden macht die Technische Hilfe inzwischen gar, so belegen es Statistiken, das Gros der Einsätze aus.

Übung TH Fa. Bott, 28.05 (3)

Um insbesondere für Verkehrsunfälle gewappnet zu sein, fuhren die Wehren aus Pfaffen-Schwabenheim und Pleitersheim am vergangenen Samstag, den 28. Mai, gemeinsam zum Gelände der Firma Bott Abschleppdienst GmbH nach Planig und widmeten sich über den Vormittag hinweg ausführlich dem Thema ‘Befreiung eingeklemmter Personen’. Unterstützt wurden die Kameraden der Feuerwehr von Sanitätskräften des Malteser Hilfsdiensts, die während der Übungen den Part des Rettungsdienstes oder wahlweise auch der Patienten übernahmen.

Drei PKW stellte die Fa. Bott GmbH als Übungsobjekte zur Verfügung, die zur Darstellung verschiedener Unfallszenarien genutzt wurden. So stand ein Fahrzeug auf den Reifen, ein weiteres lag auf dem Dach und das letzte Fahrzeug schließlich auf der Seite. Jedes Szenario konfrontierte die Einsatzkräfte dabei mit ganz eigenen Herausforderungen, denn nicht nur mussten die Fahrzeuge entsprechend ihrer Lage zunächst stabilisiert werden, auch die Rettungstechniken unterschieden sich je nach Situation und Fahrzeugtyp.

Im Fokus der Übungen stand neben Schnitt- und Stauchtechniken mit Schere, Spreizer oder Glasschneider zudem die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften aus Feuerwehr und Rettungsdienst. Denn erst eine gemeinsame, für alle klar verständliche Sprache ermöglicht es, die im Sinne des Patienten besten Entscheidungen treffen zu können.

Schlussendlich, nachdem die Kameraden der Feuerwehr ihr gesamtes Arsenal an den Fahrzeugen erprobt hatten, blieb von diesen kaum mehr denn verbeulte Blechhaufen übrig, die nur mit viel Phantasie noch als PKW zu erkennen waren. Für alle Teilnehmer erwies sich diese neben dem regulären Dienstplan zusätzlich angebotene Aus- und Fortbildung – wie die Nachbesprechung ergab – nicht nur als äußerst lehrreich, sondern die Übung war trotz des ernsten Themas auch mit viel Spaß verbunden.

Wir von der Freiwilligen Feuerwehr Pleitersheim bedanken uns bei der Fa. Bott GmbH sowie bei den Kameraden der Wehr aus Pfaffen-Schwabenheim für die Ausrichtung der Übung.

Das könnte dich auch interessieren …