Gute Vorbereitung ist alles

Bild (2)
Waschtag für das TSF

Retten – Löschen – Bergen – Schützen … hinter dieser so zutreffenden wie vereinfachten Beschreibung der Kernaufgaben einer jeden Feuerwehr verbirgt sich weit mehr als Brandbekämpfung oder technische Hilfe. Ein Einsatz nimmt – im besten Fall – nur wenige Minuten in Anspruch. Das Ziel ist Geschwindigkeit, denn je länger ein Einsatz andauert, desto größer ist meist der Schaden. Folglich stellt der Einsatz selbst lediglich einen kleinen Teil dessen dar, wodurch sich das Engagement in einer Freiwilligen Feuerwehr auszeichnet.

Erklingen Rufmelder und Sirene, ist vor Ankunft an der Einsatzstelle selten ersichtlich, was die Kameradinnen und Kameraden tatsächlich erwartet. Und auch nach der Ankunft kann sich ein Einsatz jederzeit dynamisch entwickeln, die Feuerwehrleute plötzlich mit neuen Problemen konfrontieren. Um dieser Herausforderung gewachsen zu sein, ist beständiges Training unerlässlich. Standardisierte Handlungsabläufe werden geübt, bis sie sich zu Automatismen wandeln, auf dass man für das Unvorhergesehene den Kopf frei hat. Mitglied in der Feuerwehr zu sein bedeutet, unablässig an den eigenen Fertigkeiten zu arbeiten, für jenen Tag, da man die Handgriffe und das Wissen – und sei es für nur wenige Minuten – wirklich braucht.

Übung ist der beste Lehrmeister.

Äquivalent zum Sport heißt es in abgewandelter Form darüber hinaus auch bei der Feuerwehr: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Im gleichen Maße bedeutsam wie kontinuierliche Aus- und Fortbildung ist Wartung und Pflege der Ausrüstung. Im Einsatz müssen sowohl das Fahrzeug wie auch die Beladung – von der Pumpe bis zur Kettensäge – zuverlässig funktionieren. Dementsprechend bedürfen sie der regelmäßigen Kontrolle und Reinigung, um etwa Verschleiß rechtzeitig erkennen und nötigenfalls Ersatz anfordern zu können. Ergänzend zur kontinuierlichen Arbeit sowohl des hauptamtlichen wie auch des ehrenamtlichen Gerätewarts führen die Kameradinnen und Kameraden der Einheit Pleitersheim daher mindestens einmal je Quartal einen Wartungsdienst durch. Hierbei wird u.a. die gesamte Ausrüstung unter die Lupe genommen, das Fahrzeug falls nötig gewaschen und ggf. kleinere Reparaturen durchgeführt.

Das könnte dich auch interessieren …